meine mupfel
HOME
NEWS
MOI
MUSIK and moi
BÜCHER and moi
MY FRIENDS
STRICKEN
KÖLN
RALF SCHMITZ
SCHILLERSTRASSE
FILME, SERIEN & CO
Bei Nadja in NORGE
Lateinfahrt nach TRIER
TAGEBUCH 2010
TAGEBUCH 2009
TAGEBUCH 2008
TAGEBUCH 2007
PRAHA
TEDDY
FANFICTION
SONSTIGES
Gästebuch
!!! LINKS !!!
Kontakt
ARCHIV
=> Bella und Edward
=> TWILIGHT
=> NEW MOON
=> STEPHENIE MEYER
=> Über mich...
=> PRAHA alt
=> HOME alt
=> Weihnachten ganz wunderbar
=> Kapitel 2
=> Der Weihnachtsgruß
=> Lustig(?)
=> Dini über mich
=> Meine (geplante) Zukunft...
=> News 2007
=> News 2008
=> NEWS 2009
=> Voilá!
=> Friendsmeeting
=> Friendsmeeting bei Freddy
=> Am Deich mit Alina
=> Am Deich mit Dini
=> MOI alt No.2
 

Kapitel 2

Eine Woche später....

Scott lief etwas nervös auf und ab. Heute war das Treffen am Set mit seinen ehemaligen Kollegen und er fand sein blaues Hemd einfach nicht. Langsam drängte die Zeit, denn auf den Straßen herrschte drei Wochen vor Weihnachten noch mehr Verkehr als sonst. Hektisch durchwühlte er die Schubladen seiner Kommode, als ob er dort Hemden aufbewahren würde. Scott schüttelte den Kopf und ließ sich auf sein Bett fallen. Das war doch nicht normal. Normal wäre, wenn er jetzt einfach ein anderes Hemd aus dem Schrank holen würde. Aber das wollte er nicht, weil das blaue Hemd ihm besonders gut stand. Er wollte gut aussehen und auch wenn er es sich nicht eingestand war es, weil er Lauren heute nach einigen Monaten zum ersten Mal wiedersehen würde. Da fiel es ihm ein und er eilte durch das ganze, noch ungeschmückte Haus in den Keller. Da er Weihnachten dieses Jahr wieder allein verbringen würde, machte er sich gar nicht erst die Mühe, es überhaupt weihnachtlich und gemütlich zu schmücken.

Endlich hatte er sein Hemd aus der Bügelwäsche gefischt, kurz übergebügelt und angezogen. Im Eingangsbereich griff er nach seinen Schlüsseln und machte sich auf den Weg.


(24.11.2007)
--------------------------------------------------------------------------------------------

Auch Lauren hatte es eilig, gerade verließ sie mit dem Auto die Auffahrt  und bog direkt in den nächsten Stau ein. Das hatte man nun davon, wenn man mitten am Stadtrand lebte. Ungeduldig trommelte sie mit den Fingern aufs Lenkrad und sah aus dem Fenster. Bald würde der erste Schnee fallen, das spürte sie schon jetzt. Ein Lächeln huschte über ihr Gesicht, als sie daran dachte, dass dieses Gefühl für Schnee nicht das einzige war, was sie mit ihrer Rolle Lorelai Gilmore gemeinsam hatte. Aber Lorelai Gilmore hatte Weihnachten nie allein verbracht, im Gegensatz zu ihr. Zwar hatte Lauren schon einige Geschenke gekauft, aber bei ihr zu Hause sah es überhaupt nicht nach Weihnachten aus. Sie fragte sich, ob sie die einzige war, der es so erging und sie fragte sich, mit wem Scott wohl Weihnachten verbringen würde. Er hatte nie über seine Familie oder eine mögliche Freundin gesprochen -das musste aber ja nicht automatisch heißen, dass er keine hatte...

Hinter Lauren hupte es und erschrocken stellte sie fest, dass nun sie diejenige war, die den Verkehr aufhielt. Sie gab Gas und einige Zeit später steuerte sie ihr Auto durch die Schranken des Studioparkplatzes.


(25.11.2007)

--------------------------------------------------------------------------------------------

Es waren schon 39737 Besucher (113912 Hits) hier!
 
So spät ist es...
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=