meine mupfel
HOME
NEWS
MOI
MUSIK and moi
BÜCHER and moi
MY FRIENDS
STRICKEN
KÖLN
RALF SCHMITZ
=> Schmitzophren
=> Lesung Schmitz' Katze
=> Schmitz' Katze
=> Verschmitzt die 3. -Ralf in Hannover
=> Verschmitzt die 2. -Ralf in Oldenburg
=> Verschmitzt -Ich beim Ralf in Bremen
=> Ralfs Steckbrief
=> Ralf
SCHILLERSTRASSE
FILME, SERIEN & CO
Bei Nadja in NORGE
Lateinfahrt nach TRIER
TAGEBUCH 2010
TAGEBUCH 2009
TAGEBUCH 2008
TAGEBUCH 2007
PRAHA
TEDDY
FANFICTION
SONSTIGES
Gästebuch
!!! LINKS !!!
Kontakt
ARCHIV
 

Lesung Schmitz' Katze

Hallo erstmal =)

War das ein toller Abend! Zwar war es etwas ungewohnt, Ralf so lange an einem Ort sitzen zu sehen, aber glücklicherweise hat er zwischendurch das gemacht, was er am Besten kann. Er ist aufgestanden, über die Bühne geflitzt und hat einfach so erzählt. Klar, nur die Stellen aus dem Buch, die eh in seinem Bühnenprogramm vorkommen, aber das war mir doch egal! Ich durfte in der ersten Reihe sitzen und das Ganze aus nächster Nähe beobachten. Das Buch hatte ich ja nun schon kurz vorher gelesen, aber wie erwartet war es noch viel besser, als Ralf es vorgelesen hat. Ich glaube ja, er konnte es schon auswendig, kein Wunder. So oft wie er das schon gelesen haben muss. ^^

Ich bin im Übrigen schon während des Lesens zu der Überzeugung gelangt, dass unser Hund eigentlich eine Katze ist. Der Abend in Hamburg hat das nur noch verstärkt. *lach* Aber um das zu verstehen, müsstet ihr erstens Ralfs Buch gelesen haben (sowieso!) und zweitens auch unseren Hund kennen.

Womit ich überhaupt nicht gerechnet hatte, war das Ralf plötzlich mit einem Mikrofon vor mir stand! Rückblickend natürlich ziemlich dumm von mir. Natürlich würde Ralf sein Publikum niemals einfach nur so dasitzen lassen. Natürlich musste er diesen Teil einbauen. Da ändert es auch nichts, das die Veranstaltung eine Lesung war und nicht sein Bühnenprogramm. Zum Glück musste ich wenigstens nicht auf die Bühne. Ich sollte "nur" ein paar Fragen beantworten. So schlimm war es dann auch gar nicht. Und Ralf kennt jetzt meinen Namen (zumindest kannte er ihn für einen Abend^^). Und ich habe ne tolle Widmung in meinem Buch.

Eigentlich hatte ich ja schon geplant, dass ich nach dem Abi ausziehen, in einer anderen Stadt (vorzugsweise Köln) in eine Wohnung einziehen und diese zwecks Einsamkeitsbekämpfung mit einer Katze teilen würde. Darüber werde ich jetzt doch noch mal etwas intensiver nachdenken.

Miau, oder eher MAU!!!
moi.

Ps: "En doch!" Damit konnte ich ja mal überhaupt nix anfangen -bis ich wusste, wie es sich gesprochen anhört. Eigentlich total logisch. Hätte ich mir denken können, sagt Ralf doch andauernd. =)


(geschrieben am 17.10.2008, hierher verschoben am 16.06.2009)

Es waren schon 39737 Besucher (113949 Hits) hier!
 
So spät ist es...
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=