meine mupfel
HOME
NEWS
MOI
MUSIK and moi
BÜCHER and moi
MY FRIENDS
STRICKEN
KÖLN
RALF SCHMITZ
SCHILLERSTRASSE
FILME, SERIEN & CO
Bei Nadja in NORGE
Lateinfahrt nach TRIER
TAGEBUCH 2010
TAGEBUCH 2009
TAGEBUCH 2008
TAGEBUCH 2007
=> Dezember 2007
=> November 2007
=> Oktober 2007
=> September 2007
=> August 2007
=> Juli 2007
=> Juni 2007
=> Mai 2007
=> April 2007
=> März 2007
=> Februar 2007
=> Januar 2007
=> Reisebericht
PRAHA
TEDDY
FANFICTION
SONSTIGES
Gästebuch
!!! LINKS !!!
Kontakt
ARCHIV
 

November 2007

25. November

Heute ist ja Totensonntag und normalerweise schmückt man danach seine Wohnung weihnachtlich. Normalerweise. Viele machen das ja auch schon eher, aber meine Mama sagt immer "das macht man nicht". Leider befürchte ich, dass ich morgen keine Zeit habe, meine Mupfel weihnachtlich zu schmücken, deswegen werde ich das ausnahmsweise heute schon tun. Ich hoffe, das ist für alle in Ordnung und ihr fühlt euch auch in einer grünen, weihnachtlichen Mupfel wohl! Ansonsten -so lang ist die Weihnachtszeit ja auch nicht.

Weihnachtliche Grüße,
moi.


--------------------------------------------------------------------------


24. November

Ich war gestern im Ballett -"Hamlet". Hab mir nämlich vorgenommen, mich kulturell mal ein bisschen zu bilden. Vielleicht hätte ich aber vorher besser "dem Herrn Shakespeare sein Buch" (richtig heißt es natürlich: "das Buch des Herrn Shakespeare") dazu gelesen. Ich hab nämlich überhaupt gar nichts verstanden. Ehrlich gesagt bin ich sogar froh, dass ich wenigstens herausbekommen habe, wer den Hamlet getanzt hat...

Trotzdem versuche ich euch die Handlung ein wenig zu erläutern:
Ich vermute, dass der König von so komischen Wesen, die immer am rumkriechen waren, jemanden umgebracht hat, den Hamlet ziemlich gern hatte (da war ein weißer Typ mit Blutfleck auf dem Rücken). Außerdem ist Hamlet in so 'ne Frau verknallt, die eine (ziemlich dürre) schwarze Seele hat. Das gesamte Stück über tanzen alle und am Ende bringt Hamlet alle um. Aber fragt um Gottes Willen nicht warum, ich habe keine Ahnung. Vermutlich is der ausgetickt oder so.

Am besten hat mir eigentlich die Musik gefallen, die kam ja von unten aus dem Orchestergraben und hat sich wirklich richtig gut angehört. Außerdem habe ich die Tänzer bewundert, die bewegen sich so leicht und leise -das würd ich auch gern können. Man hat gar nicht gehört, wenn die nach einem Sprung wieder gelandet sind. *staun*

Mein Fazit: Mit Text hätte ich sicher mehr verstanden, aber ich fühle micht trotzdem kulturell irgendwie gebildeter. War halt mal was anderes.

Viele herzliche Grüße,
moi.

--------------------------------------------------------------------------

21. November

Mir tun die Finger weh. Vor kurzem hab ich nämlich beschlossen, ein bisschen Gitarre zu lernen. Konnte ja nicht ahnen, dass das so ein Folterinstrument ist (hier wird mir grad die "Zweideutigkeit" von Instrument bewusst). Nicht nur, dass man sich die Fingernägel bedenklich kürzen muss, damit man nicht alle Saiten auf einmal spielt, nein, um einen halbwegs vernünftigen Klang zu erhalten müssen die anscheinend auch in die Fingerkuppen versenkt werden *ahhauuuahaaa* Angeblich wächst einem da ja mit der Zeit Hornhaut, hoffentlich wächst sie schnell. Und hoffentlich siehts nicht allzu blöd aus^^. 

Latein ist übrigens super -endlich lernt man mal, sich gepflegt zu beschimpfen. Worte, die man auch bedenkenlos schreiben kann, versteht ja eh keiner^^.

In diesem Sinne,
vervex, verbero, furcifer (Hammel, Watschengesicht, Galgenstrick),
moi.


(Zur Beruhigung: Irgendwann in Lektion 22 taucht auch das Vater Unser auf)


--------------------------------------------------------------------------

16. November

Eine stressige Woche geht zu Ende und ich bin heilfroh, dass ich es bis zum Wochenende geschafft habe. Zwischen Chemieklausur, Deutschreferat, Hausaufgabenbergen und viel zu wenig Schlaf war der Mittwochabend bei Ralf in Oldenburg so ziemlich der einzige Lichtblick. Dafür aber ein sehr heller *geblendet ist*. Na, und dann war da auch noch Chor und heut Abend kam Gilmore Girls -so schlimm wars also doch nicht.

Mir tut es sehr leid um meine Homepage, da ich im Moment kaum dazu komme, irgendetwas zu schreiben. Und um euch natürlich. Na ja, es kommen auch wieder bessere Zeiten (hoffentlich!!!).

Es grüßt euch wärmstens,
moi.

-------------------------------------------------------------------------


11. November


11.11. 11Uhr11, na? Klingelts? Pünktlich zu dieser Zeit begann heute die Karnevalssession 2007/2008! Ihr könnt euch also denken, was ich heut gemacht hab^^. Saß erstmal 3 Stunden lang vorm Flimmerkasten, hab die Übertragung aus Köln angesehen und mich in die schönste Stadt der Welt gewünscht. Na ja, von Zuhause aus war's aber auch ganz schön. Das Motto lautet übrigens: "Jeschenke för Kölle -uns Kulturkamelle". Gut, letztes Jahr wars zwar schöner, aber dieses regt eindeutig mehr zum Nachdenken an^^. Heut Abend geht das Gefeire dann weiter, bevor bis Januar erstmal Schluss ist. Das muss man (ich) also nochmal so richtig genießen!

Ganz nebenbei ist heute auch noch das Fest des heiligen St. Martin. Nicht, dass ich das vergessen hätte. Für alle, die nicht wissen, wer das war, noch eben eine kurze Lektion in Sachen Heilige:

St. Martin war Ritter (oder sowas) und ritt mit seinem Pferd und einem mollig warmen, großen, roten Mantel durch Schnee und Wind, als er am Wegesrand einen Bettler sitzen sah, der erbärmlich fror (war ja kalt). Ritter Martin konnte das eigentlich völlig egal sein, was scherte ihn der Bettler (ja, so war das damals üblich). Aber Martin war anders, er nahm seinen Mantel und sein Schwert, teilte den Mantel in zwei Hälften und gab eine davon dem Bettler.  Und deshalb, weil er anders, nämlich barmherzig war, wurde der Ritter Martin heilig gesprochen. Das ist die Geschichte vom heiligen St. Martin.

Gute Nacht und schlaft schön =)
moi.



Es waren schon 40116 Besucher (115918 Hits) hier!
 
So spät ist es...
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=