meine mupfel
HOME
NEWS
MOI
MUSIK and moi
BÜCHER and moi
MY FRIENDS
STRICKEN
KÖLN
RALF SCHMITZ
SCHILLERSTRASSE
FILME, SERIEN & CO
Bei Nadja in NORGE
Lateinfahrt nach TRIER
TAGEBUCH 2010
TAGEBUCH 2009
=> Dezember 2009
=> November 2009
=> Oktober 2009
=> September 2009
=> August 2009
=> Juli 2009
=> Juni 2009
TAGEBUCH 2008
TAGEBUCH 2007
PRAHA
TEDDY
FANFICTION
SONSTIGES
Gästebuch
!!! LINKS !!!
Kontakt
ARCHIV
 

August 2009

30. August

Hallöchen!
Bin wieder zurück! Trier war toll. Seit ein paar Stunden merke ich auch so langsam, wie viel ich eigentlich gesehen und (hoffentlich) dazu gelernt habe. Bin also noch mitten drin im Verarbeiten. Weil es so gut war und mir das außerdem Spaß macht, habe ich beschlossen, eine Trier-Seite zu bauen und euch in aller Ausführlichkeit von allem Möglichen zu berichten. Yay! -Stimmt's? 

Morgen geht dann der Ernst des Lebens wieder los und heute ist mir mal wieder eingefallen (ja ich weiß, heute sind irgendwie außergewöhnlich viele Gedanken in meinem Kopf), dass ich immer noch nicht weiß, was ich denn in etwa einem Jahr machen möchte. Das stresst mich total.

Übrigens sind wir auf dem Weg nach und von Trier (logischerweise) zweimal an Köln vorbei gefahren. Menno.  Mag gern mal wieder ein bisschen da sein. Glücklicherweise haben wir in der Nähe Rast gemacht und ich konnte den Kölner Stadtanzeiger kaufen. Bitte schreibt mir nicht, dass ich bekloppt bin. Ich weiß das.

Während ich darauf warte, dass die vielen Trier-Bilder endlich mal vom PC auf den USB-Stick wandern, kann ich ja schon mal anfangen, an der Seite zu basteln. Und ich glaube, wenn ich nicht bald irgendwas für die Schul-Homepage schreibe, killt Radi mich. Das wär nicht so gut.

Also, bis denne dann!
moi.

Ps: Ich habe ja so unheimlich viel gestrickt! *stolz ist*



27. August

Ein ganz kurzes Hallo!
Bin eigentlich schon fast weg, erst auf dem Weg zur Schule, um mir anzuhören, was die anderen so machen werden, wenn sie erstmal dreißig sind, und dann geht's nach Trier, yay! Hoffentlich wird's jetzt auch gut!

Ansonsten war die letzte Woche ganz schön abwechslungsreich und ich weiß grad gar nicht, wie ich das in aller Kürze hier unterbringen soll... Ah, Idee! Also:
Freitag NatasB-Day-Party
Samstag Hochzeit in St.Ansgar
SonntagTaufe von Rune in Spieka
Und Auto fahren auf dem Feldweg
Mittwoch Chor nach acht
und zwischendrin noch ein bisschen Schule und Spaß.

So, und jetzt muss ich auch schon gleich los,
es grüßt euch herzlich und salvete!
moi.



20. August

Ihr Lieben!
Gerade verlasse ich den Loginbereich meines Email-Anbieters und meine Augen huschen beiläufig über dessen hunderte von Artikeln, da sehe ich ihn: Peter Lustig! Anscheinend muss er aus Geldmangel sein Haus verkaufen oder so. Ich finde ja, er sollte einfach wieder zurück in seinen Bauwagen ziehen und den Kindern von heute (und gestern) weiter die Welt erklären. Ein Bauwagen ist längst nicht so teuer wie ein Haus und außerdem macht dieser andere Typ, der da jetzt drin wohnt, seinen Job mehr schlecht als recht. Meine Stimme gebe ich eindeutig Peter Lustig!

Boah, und dann ist es noch so unglaublich heiß heut draußen, dass ich meinen Ausflug zum Deich entweder auf den Abend verschiebe oder gleich ganz ausfallen lasse, weil heut Abend soll es nämlich noch gewittern. Über 30°C! Für's Erste werde ich mich jetzt mal um Natys Geschenk kümmern...

Tschööö!
moi.



15. August

Hallöchen, ich bin's schon wieder!
Gerade versuche ich, mich vor meinen Hausaufgaben zu drücken. Deshalb bin ich in meine Mupfel geflohen und schreibe euch ein bisschen was. Es ist ja nicht so, dass ich noch gar keine Hausaufgaben gemacht hätte, durch das meiste habe ich mich ja schon mehr oder weniger erfolgreich durchgearbeitet. Aber jetzt wartet da noch diese "kreative Schreibaufgabe": Mein Leben mit dreißig. Tolle Idee, wenn ich das mal wüsste... Ich hab ja noch nicht mal eine Vorstellung, von der ich sagen könnte, das ist mein Ziel, das will ich erreichen.

So'n paar Träumereien von früher, die könnte ich anbieten. Aber soll ich meiner Lehrerin aufschreiben, dass ich dann eine steinreiche Tierärztin bin, auf einem Bauernhof mit unzähligen Tieren lebe, mein eigenes Gemüse anbaue und einen Matrosen geheiratet habe?!

Ich könnte natürlich auch auf eine andere Version ausweichen,in der ich an Hogwarts, der Schule für Hexerei und Zauberei aufgenommen werde, viele tolle Abeteuer erlebe, meinen zukünftigen Ehemann kennen lerne, meinen Abschluss mit UTZen in Zauberkunst, Verwandlung, Kräuterkunde, Zaubertränke und Verteidigung gegen die dunklen Künste mache und mit dreißig ein glückliches Leben als Lehrerin in Hogwarts mit Mann und Kindern verbringe.

ABER es soll ja realistisch sein. Tja. Und da habe ich eben einfach mal keine Ahnung. Zumal wenn ich an die Fragen denke, die auf das Vorlesen eines Textes unweigerlich folgen werden. Letztendlich läuft es doch auf folgenden Kommentar immer hinaus: "Ich hoffe, dir ist bewusst, dass man sein Leben nicht planen kann, bitte erwarte nicht zu viel, blabla..." Weiß ich doch. Deswegen habe ich ja auch noch nie so wirklich ernsthaft darüber nachgedacht, wie mein Leben mit dreißig aussehen könnte. Nur fürchte ich, dass ich mich anscheinend nicht mehr länger davor drücken kann.

Es verabschiedet sich angestrengt nachdenkend,
moi.

Ps: Und schreibt man "30" nun groß oder klein? Ich glaube, der Duden sagt klein.

14. August

Leute, Leute!
Das war ja mal eine Woche. Ziemlich durchwachsen irgendwie. Fang ich mal mit dem Positiven an. Am Mittwoch waren wir beim Chor nach Acht, einem a capella Chor, um mal zu gucken, wie es bei denen so ist. Wie ihr euch vielleicht erinnern könnt, war ich nämlich schon seit über einem Jahr chorlos. Um es kurz zu sagen: Es war toll! Zwar waren es furchtbar viele fremde Leute auf einem Haufen, aber natürlich waren alle nett und es hat so richtig Spaß gemacht, endlich mal wieder im Chor zu singen! Auch wenn es nicht gerade einfach ist, kann ich mir mich in diesem Chor momentan gut vorstellen.

So. Dafür ist meine Schule doof. Weil die es nämlich nicht auf die Reihe kriegen, einen ordentlichen Stundenplan zu erstellen, wird unser schöner, kleiner und absolut einmalige Lateinkurs um etwa 15 Schüler erweitert und auf Montags und Freitags 7./8. Stunde verlegt. Mennohooooo!!! Nur gut ist, dass wir so wenigstens keinen Lehrerwechsel haben. Aber knapp dreißig Leute in einem Kurs find ich blöd. Richtig blöd. Klar hat man das sonst auch, aber wenn es doch jetzt einmal nicht so war, da weiß man ja erstmal, wie gut das eigentlich ist. Immerhin fahren wir mit dem Lateinkurs und irgendwie wohl auch vielen anderen Lateinschülern für ein paar Tage nach Trier, das ist dann nicht nur ein schöner Ausflug, sondern vielleicht auch eine gute Gelegenheit, unsere Leidensgenossen (denn die 15 wären sicher auch lieber ein kleiner Kurs geblieben) etwas kennen zu lernen. Mal sehen...

Ansonsten bin ich froh, dass Wochenende ist, wie (fast) immer eigentlich. Hockey war übrigens ganz gut.
Es grüßt euch ganz herzlich,
moi.



11. August

Ihr Lieben!
Man, war das ein Tag heut. In der Schule herrscht immer noch Chaos, aber inzwischen haben wir wenigstens einen (halbwegs funktionierenden) Stundenplan. Die haben uns eine Stunde darstellendes Spiel pro Woche gestrichen! Menno. Anstatt mal ein blödes Fach zu kürzen... Und dann hatte ich keinen Sportkurs bekommen, was aber doch ganz gut war, weil ich mir aussuchen durfte, was ich machen möchte. Nach einer halben Stunde anstehen im völlig überfüllten Sekretariat steht auf meinem Stundenplan jetzt Hockey. Yey! Nach der Schule war ich bei der Post und habe ein gewisses Päckchen Richtung Bodensee (ich glaub jedenfalls, dass der da irgendwo ist) geschickt, über das sich jemand hoffentlich freut! Außerdem hab ich noch ein Buch für Englisch abgeholt; ist zwar ziemlich dick, aber scheint vom Inhalt her ganz vielversprechend zu sein. Hoffentlich!

Das war's auch schon für hier und heute,
morgen hab ich endlich wieder Latein!
moi.



07. August

Moin, Moin!

Na, wie sieht's aus bei euch? Eigentlich wollte ich mich ja vor der Schule noch melden, aber anscheinend habe ich das vergessen oder so. Na ja. Schule ist noch auch nicht so besonders viel, weil meine Schule es nicht auf die Reihe kriegt, zu Beginn eines neuen Schuljahres genügend Lehrer aufzutreiben. Weiß man ja auch erst erst am Morgen des ersten Schultags, dass man zu wenig Lehrer hat. Jedenfalls gibt es dementsprechend auch noch gar keinen Stundenplan, sondern nur sowas, was die "Notfallplan" nennen. Für uns heißt das, dass wir jetzt (bis alles läuft) immer nur unsere zwei Leistungskurse haben. Jeden Tag. Beide. J.E.D.E.N. Tag. Ahh! Jeden Tag Englisch fänd ich voll okay, aber auch noch den anderen... *hmpf* Hoffentlich kriegen die das schnell geregelt. Es muss da doch irgendwo ein paar potentielle Lehrer geben! So hohe Ansprüche stellen die doch auch gar nicht...

Ansonsten waren die letzten Tage sehr schön. Das Wetter war super und ich war oft am Deich. Braun geworden bin ich allerdings nicht mehr. Vielleicht strahlt die Sonne hier im falschen Winkel. Als ich mit Nadja am Deich war, hat sie mir aus "Herr Lehmann" vorgelesen, das musste ich ganz schnell noch für die Schule fertig lesen. Aber vorgelesen bekommen ist natürlich viel besser. Inzwischen habe ich Herrn Lehmann aber sowas von durchgelesen. Komischer Typ ist das. Ganz nett irgendwie, aber komisch. Bin mal gespannt, was wir in der Schule noch über ihn lernen werden. Mit Alina war ich auch am Deich, blöderweise haben uns die ganzen Insekten ziemlich belagert... Trotzdem durfte ich an ihr einen französischen Zopf üben, weil ich das nämlich überhaupt nicht kann.^^ Für den ersten Versuch sah's gar nicht so schlecht aus.

Morgen haben wir ein ehemaliges Chortreffen. Nee, quatsch. Ein Chortreffen von Ehemaligen? Auch nicht. Ein Treffen eines ehemaligen Chores. Von ehemaligen Chormitgliedern. Ja. Genau. Aber eigentlich auch nicht. Eigentlich ist morgen nur ein Treffen und wir gucken mal wer kommt. Kompliziert. Ich freu mich schon!

Hab heut ein bisschen umgeräumt. Hat vier Stunden gedauert. Ergebnis ist nicht besonders auffällig. Bücher hocken anders in den Regalen und Schulsachen auch. Aber sonst. Hmpf. Aufräumen ist Blödsinn.

Die allerherzlichesten Grüße und die besten Wünsche für ein schönes Wochenende,
moi.



04. August

Hallöchen Ihr Lieben!
Gerade ist Nadja mit Anni hier, deswegen wird der Eintrag nicht so furchtbar lang. Zusammen mit "MS" ( darüber kann ich mich immer noch kaputt lachen) waren Nadja und ich heute im Klimahaus. Krass, wie viel ich schon wieder vergessen hatte...

Heute war mein vorletzter Ferientag. Hilfe.

Vielleicht melde ich mich vorher noch mal kurz...
Viele Grüße,
moi.

Es waren schon 41761 Besucher (121534 Hits) hier!
 
So spät ist es...
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=